textXTND

 

 

Musik        Performance        Hörspiel        Installation        Veröffentlichung        Über uns 




 

AN DEN DEUTSCHEN MOND / ARBEIT / CD / 2001

Kommentare zur CD:

Eine tolle Arbeit (Eure Stücke). Ich denke, sie gehören zum Interessantesten, was ich in letzter Zeit an neuer Musik gehört habe...
Hanno Ehrler, DLF, BR, Musiktexte, 25.10.01

Lieber Herr Daemgen
vielen herzlichen Dank für die sehr sorgfätlig produzierte und höchst anregende und spannende CD. Die Lieder sind ja schrecklich brisant in ihrer Einfachheit und entlarvenden Direktheit der Texte. Brutal und zugleich von einer grossen Schönheit. In langer Arbeit dekonsruiert und zum neuen Hören bereitgestellt. Eine grossartige Liedersammlung zur Erinnerung, zur Ausgrabung und Umgrabung von Volksgut, wenn man dem so sagen will. Zugleich entlarven die Umsetzungen Hörgewohnheiten, die mir beim passiven Radiohören, zum Beispiel, gar nicht so fremd sind. Zusammen mit den Liedern meiner Grossväter aber werden sie ungewohnt, hektisch, technisch und entfremden mich von meiner üblichen Hörweise. Wie gesagt, sehr anregend.
Mit herzlichen Grüssen
A.S.

Lieber Christoph,
das ist ein grosser Sprung vorwärts. Bin sehr angetan von (fast) allen Beiträgen. Dein Brecht hat mich sehr inspiriert, ich lasse die Gedanken erst mal kreisen. Schau mal in die ankopierte jazzcity-playlist, Ich denke, Arbeit ist auch was für DemoMode.
Zu *Mond ist aufgegangen* eine Geschichte von Kowald. Er sass mal in trauter und vorgerückter Stunde
nach einem Konzert in Japan, als reihum die Verpflichtung lieft, ein Volkslied zu singen. Die Japaner waren nach seinem Eindruck fein raus. Er (verklemmt in dieser Hinsicht wie wir alle) wusste, als die Reihe unweigerlich an ihn kam, sich nicht anders zu helfen, als *Der Mond ist aufgegangen* zu singen - der Hit des Abends, zu seiner eigenen Verblüffung!
Beste Grüsse auch an die Kollegen/in.
von michael rüsenberg

Lieber Marcel Daemgen,
Herzlichen Dank für die Zusendung von "An den deutschen Mond" und für das Schaffen dieser Lieder!!! Ich bin begeistert und berührt. Ebenso mein Mitarbeiter, für den ich gleich noch eine CD bestelle. Und für alle Fälle bestelle ich noch eine weitere zum Verschenken. Und die CD "Brecht Eisler" möchte ich auch haben!
Also: Bitte 2mal "An den deutschen Mond" und bitte 1mal "Brecht Eisler"! Vielen Dank und Schönen Gruß von
R.B.

Lieber Herr Augst,
während Ihre CD spielt, schreibe ich Ihnen diesen kleinen Dank. Gratulation zur neuen Produktion, die mir gut gefällt, auch zur Gestaltung!
Ihr Jean-Baptiste Joly

Die arbeit-CD gefällt mir extrem gut! Ich werde für die StadtRevue und die Jungle World einen (längeren) Text dazu schreiben. Respekt für diese Arbeit!
Felix Klopotek

Hi Oliver,
vielen Dank für die CD. I love it!!!! Wunderschönes Konzept und ich kenne die meisten Stücke aus meinen Kinderchorzeiten ("Maria durch ein Dornwald ging" im Duet mit Gabi Holz, ach wie war es nur schön). Da krieg ich gleich richtig deutsches Heimweh. Toll wie viel Raum ihr in die Lieder reingebracht habt. Echt schön.
Theo Bleckmann

Sehr geehrter Herr Daemgen,
Vielen herzlichen Dank für die CD. Habe schon reingehört, fand sie äusserst spannend und warte auf den nächsten ruhigen Abend ...
C.L.

zuerst Gratulation zur CD - habe sie heute von Marcel bekommen danke! Ausgezeichnete Produktion in jeder Hinsicht - Cover, Booklet ... und vor allem natürlich die Musik!
Eva Pernes

Ich habe sie schon zwei mal durchgehört, das zweite Mal mit Carla zusammen. Sie gefällt mir sehr gut. Carla gefallen vorallem die beiden Jägerlieder sehr gut. Eigentlich finde ich es, soweit ich deine Sachen kenne und beurteilen kann, die beste Arbeit von dir (euch). Der Zugang zu diesem
verbauten Thema habt ihr sehr überzeugend geschafft.
Reto Friedmann

Lieber Oliver,
gratuliere für die CD - die am 23. hier unversehrt ankam - Du schickst mir mit "An den deutschen Mond“ auch "beste Grüsse aus der Heimat“. Hier in Corea frage ich mich,was mir "Heimat“ & "deutscher Mond“ bedeuten.Und mir fällt ein,dass ich das Wort "Heimat“ als Begriff gelernt hatte zu meiden ,wohl weil noch im Dunst von dunklen Zeiten.Am ehesten scheint mir dies Wort nicht unbedingt einen geographischen Ort zu bedeuten,sondern eher einen Zustand (meinetwegen positiv besetzter Gefühle) im Umgang & Zusammensein mit Menschen oder auch Plätzen natürlich,die eine Art "Urvertrauen“ ausstrahlen.
Gerade hier in Seoul finde ich dies am ehesten,oder auch wenn ich mich beispielsweise an Stunden
erinnere,wie die vor etwa 10 Jahren mit Christoph Korn als wir in meinem Musikkeller in der Wilhelm-Leuschner-Strasse im Duo über "Maikäfer flieg“ und "Der Mond ist aufgegangen“ improvisierten.
Jedenfalls wusste ich nicht bisher,dass es einen deutschen Mond gibt & wenn ich darüber weiter nachdenke,komme ich wieder darauf,dass ja gerade in Duetsland alles,was nur einen Schimmer von "lunar“
aussendet,entweder möglichst durch fleissige Analyse ausgeklammert werden,oder auf dem Sockel abgesegnet und für heilig erklärt und dann leider auch noch in Schubladen verpackt werden muss,im Eintausch gegen das starre "Solare“ ( das ja auch im 3.Reich reichlich durch den Missbrauch des
buddhistischen Sonnenrades den Menschen symbolistisch - allerdings eben verkehrtrum - eingebrannt worden ist ).
Insofern ist der "deutsche Mond“ selbst ein lunares Gebilde,als es ihn ja nur als Kitsch mit Schwanensee gibt(deutsche romantische Sehnsucht),oder als Metapher für Abweichungen,Feinheiten o.ä. Letzteres ist gerade hier in Corea allerdings sehr ausgeprägt lebendig,wo die Menschen geradezu im lunaren Prinzip zuhause sind - wie auch z.B. das Aus=richten nach einem Mondkalender zeigt. Wie gesagt,ich fühle mich hier wesentlich wohler.Es gibt hier nicht den "Mann im Mond“,sondern den "Hasen,der Getreide mahlt“...
Recht amüsierlich finde ich an eurem GruppenBild den lesbaren cut-up-text im Hintergrund: "KEN FREIZEIT LAS EGAS,SPIE...“ Alfred Harth

Danke für die CD ..an den deutschen Mond.. . Gefällt mir außerordentlich. Besonders "Maria durch ein Dornwald ging", " O du stille Zeit". Leider viel zu kurz: " Maikäfer flieg" ! Könnt ihr davon nicht mal eine "Maxiversion " machen?
Vielleicht könnt ihr ja auch mal ein Lied zum Thema einer ganzen CD machen? Die Stimme von Alexandra Maxeiner ist sehr sehr schön.
Viel Erfolg wünscht Euch
C.M.

Hallo Herr Daemgen,
ich habe die CD erhalten und was soll ich sagen - ich bin begeistert! Ich würde gern noch einmal 4 CDs "An den deutschen Mond" bestellen.
K.T.

Lieber Christoph Korn,
was soll ich sagen - grandios, Ihre Veröffentlichung. Herzlichen Dank - es ist ein richtiges Weihnachtsgeschenk für mich. Viel Erfolg weiterhin und freundliche Grüße von Ihrem
Bernhard Uske

Guten Tag,
bitte senden sie mir nochmals die CD "An den deutschen Mond"
Vielen Dank im Voraus und ein sehr gutes Projekt.
R.T.

Lieber Herr Korn, Bernhard Uske hat mir begeistert von Ihrer neuen CD erzählt, und ich hatte jetzt auch Gelegenheit, selbst einmal "reinzuhören". Der Kritiker hat recht, mehr als recht. Und so kommt es - es geht ja mächtigen Schrittes auf Weihnachten zu -, daß ich Sie jetzt bitten möchte, mir gegen Rechnung 2 Expl. noch vor dem Feste an meine nachfolgend genannte Adresse zuzuschicken (Wie Sie sehen, wohne ich
im gleichen Haus wie Bernhard Uske):
R.M.

hallo chris
das war ein schönes geschenk.
viele alte-seit jahren vergessene lieder in eurer interprätation zu hören, bereitet mir einen ungemeinen spass. zum teil sind eure andeutungen geradezu genial- nie plakativ. plötzlich werden es lieder von heute, dass das geht war mir so nicht klar-bravo. Wolfgang Stryi

"Maria durch ein Dornwald ging", "Das Heidenröslein", "Ach in Trauer" sind fantastisch - nach dem ersten Anhören.
S.K.

Hallo, Herr Rüsenberg!
Seit Sie kürzlich die CD "An den deutschen Mond" der Gruppe Arbeit vorgestellt haben, und ich mir tags drauf bei Herrn Daemgen die CD bestellt habe, geht es mir ähnlich wie
Ihnen: ich komme einfach nicht mehr davon los. Allein heute habe ich die komplette CD zweimal komplett (mit Kopfhörer!) durchgehört. Für meine Frau, meine Kinder, sowie für
Freunde, denen ich das auszugsweise vorgespielt habe, bin ich nun endgültig reif für die Klappsmühle.....
Sei's drum, ich find's großartig!
Grüße aus Gelsenkirchen
T.D.

Die neue Mond-CD hat mir und meiner Tochter sehr gut gefallen. Hut ab vor deiner Wortakrobatik (Lauf Jäger lauf...)
A.H.

Eure CD ist sehr aufregend und toll!
Dorothee Graefe Hessler

Schade, "Der Mond Ist Aufgegangen" hätte ich gern auf unserem Erdenklang Label gehabt.
Weiterhin gute Einfälle und viel Erfolg wünscht Euch
ULrich Rützel

hallo oliver,
cd ist angekommen - danke. gefaellt mir gut!
wusste garnicht, dass du richtig singen kannst...
habe sie schon weiterempfohlen an einen freund, dessen geschmack sie auch treffen koennte...
gruesse
M.BEHRENS

liebe beste arbeit, vielen dank für die prompte zusendung eurer gelungenen CD ...Mond. mit großer freude und inspirationen zum weitermachen an unserem Dok.-film
"Tot in Lübeck " haben wir uns den ...Mond mit ohren
und herz angehöhrt - wie herrlich erfrischend erbauend!
es möchte sein, daß wir eure musik gleichberechtigt zum bild in der montage verwenden, passt wie der topf auf den deckel. DÜRFEN WIR DAS? mit solidarischen besten grüßen Katharina und Lottie vom absolut UNABHÄNGIGEN DOKUMENTARFILM !

Eure CD ist Musik, die mich ungeheuer anspricht und berührt. Es ist die Musik, die ich mir vorstelle, wenn ich an Musik denke. Das klingt viellecht übertrieben. Für mich hört es sich einfach urvertraut an.
Clea Daiber

Sehr geehrter Herr Daemgen, habe mich in die CD ...an den deutschen Mond...sehr hineingehört und möchte gerne noch mehr von "arbeit" hören.
Bestelle hiermit wenn lieferbar die CD "Brecht Eisler" .
C.M.

Eure Mond-CD wirklich extra fein!!!
Thomas Desy

Die CD ist übrigens hervorragend!!!
A.R.

Ich bin jetzt auch dazu gekommen, die CD "An den deutschen Mond" zu
hören, die Sie mir aufgrund unserer Diskussion über die "Volksliedmaschine"
geschickt haben.
Diese CD beweist, dass wir mit unserer Beurteilung des deutschen
"Liedgutes" doch gar nicht so weit auseinander liegen!? Ich war sehr
sehr angetan von dieser CD... Aber diese liebevolle Behutsamkeit bei
aller kritischen Distanz, mit der Sie bei DIESER Arbeit mit den Volksliedern
umgehen - das trifft genau den Punkt, den ich meinte. (Das berührt
wieder Grundsätzliches: als ich 20 war, dachte ich auch: das Zertrümmern des
Alten reicht als Anstoß. Heute meine ich, dass auch ein Vorschlag
dazugehört, wie Neues aus dem Alten aufgebaut werden könnte. Das ist nämlich
schwieriger).
Herzlich Götz Naleppa (SFB)

I love listening to your CD when I need extra fuel for my body. It charges
me up. A great release.
Janek Schaefer


Titelauswahl hören

 

 

 

Untitled Document