textXTND

 

 

Musik        Performance        Hörspiel        Installation        Veröffentlichung        Über uns 




 

MARX / ARBEIT / CD / 2004

15 Neubearbeitungen
"Der heimliche Aufmarsch", "Die Internationale", "Auferstanden aus Ruinen" und viele mehr...
53 Minuten
GROB / DeutschlandRadio / D

"Die drei Musiker eröffnen einen Platz für Gedanken zum Umgang mit Verdrängung, Vereinnahmung und dem, was da alles passiert ist ist vor 16 Jahren mit den zwei Deutschlands, wofür diese standen und vielleicht auch, warum das hier das Land der Unzufriedenen ist. Ein modernes Trauerspiel." (de:bug)
"Augst, Daemgen, Korn lassen sich als musiksoziologische Archäologen beschreiben, die in verschrobenen Neuinterpretationen einer längst Geschichte gewordenen Materie verschüttete Befindlichkeiten freilegen." (NZfM)
"Das falsche Pathos, das sich in der Geschichte (auch oder gerade des ehemaligen Ostblocks) über die revolutionären Arbeiterlieder von Eisler und anderen legte, wird hier gründlich abgewaschen." (NMZ)
"Nicht nur hellsichtig, sondern auch als Hörspaß einmalig. Arbeit und Deutschlandradio sei dank!" (Pro Sieben)
"Augst, Daemgen und Korn lassen sich weniger von Gesinnung als von historisch reflektierender Intelligenz leiten. Der größte Teil der Stücke kommt nicht markig vorbeimarschiert, sondern erscheint als fragiler Traum, geräusch- und materialhaft, denkend, sinnend, intim und gefühlvoll. Die kompositorische Arbeit ist ein vielschichtiges, sensibles Spiel mit Lärm und Stille, das, neben einem souveränen Umgang mit zeitgenössischer elektronischer Musik, auch einen an Hanns Eisler geschulten Materialbegriff erkennen lässt." (FR)



CD Information / Titel

Booklet-Text
Label-Info von Felix Klopotek
Arbeit an Marx - Feature Deutschlandfunk
ARBEIT, Marx - Feature Radio Z, Nürnberg
mehr Presse
Bild
Videoclip "Der heimliche Aufmarsch"
Titelauswahl hören
CD-Bestellungen

 

 

Untitled Document